Herzlich Willkommen auf unserer Homepage.


Das Team der Adler Apotheke in Velbert-Langenberg und der Äskulap Apotheke in Essen-Altenessen freut sich über Ihren Besuch auf unseren Seiten. Bitte sehen Sie sich in Ruhe um, wir halten ständig aktuelle und nützliche Tipps und Informationen für Sie bereit. Beachten Sie dazu auch unser Apotheken-Notdienstplan.

Näheres zu den einzelnen Apotheken erfahren Sie, indem Sie auf das jeweilige Logo der Apotheken klicken.

Natürlich freuen wir uns über jeden Besuch von Ihnen in unseren Apotheken.

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage.


Das Team der Adler Apotheke in Velbert-Langenberg und der Äskulap Apotheke in Essen-Altenessen freut sich über Ihren Besuch auf unseren Seiten. Bitte sehen Sie sich in Ruhe um, wir halten ständig aktuelle und nützliche Tipps und Informationen für Sie bereit. Beachten Sie dazu auch unser Apotheken-Notdienstplan.

Näheres zu den einzelnen Apotheken erfahren Sie, indem Sie auf das jeweilige Logo der Apotheken klicken.

Natürlich freuen wir uns über jeden Besuch von Ihnen in unseren Apotheken.

MAGAZIN


In un­se­rem in­te­grier­ten Ma­ga­zin, fin­den Sie in­ter­es­san­te Bei­trä­ge und Ar­ti­kel rund um die The­men Ge­sund­heit und Well­ness.

Wasser statt T-Shirt: Nur so wird die Brille richtig sauber




Spezialtextilie statt Taschentuch: Der Einsatz eines Brillenputztuchs sorgt oft schnell wieder für klare Sicht. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn - (c)dpa-infocom GmbH

Berlin (dpa/tmn) - Mehr als die Hälfte der Deutschen trägt eine Brille - doch wenn sie diese reinigen wollen, greifen sie oft zu untauglichen Mitteln. Das Polieren mit einem T-Shirt oder Taschentuch sei keine gute Idee, denn dadurch werde der Schmutz nur verteilt, und winzige Staubkörnchen wirkten wie Schleifpapier auf den Gläsern, warnt das Kuratorium Gutes Sehen (KGS).


Besser sei es, die Brillengläser unter fließendem Wasser oder mit einem Fensterputzmittel zu reinigen. Anschließend könne man einfach mit einem Brillenputztuch aus Mikrofaser nachpolieren, und zwar am besten von außen nach innen. Für hartnäckigere Verschmutzungen empfehlen die Experten eine Reinigung im Ultraschallbad beim Optiker.


© dpa-infocom, dpa:201028-99-115714/2



Autor: Zacharie Scheurer - 28.10.2020